• Gratis Leinöl 100 ml bis 14.10.2022 - gilt innerhalb Deutschlands ab 20 Euro Bestellwert!
  • Bequemer Kauf auf Rechnung
  • Charis Haase

    Ernährungs-, Pre- und Postnatalcoach, Yogateacher

    Bloggerin und Mutter von zwei Kindern

Steckbrief

Wie schwer ist es, eine Balance zwischen dem stressigen Alltag und einer achtsamen Lebensweise zu finden? Charis hat es sich zum Ziel gemacht, die Themen Ernährung, gesundes Abnehmen sowie achtsamer und liebevoller Umgang mit sich selbst in den Fokus zu rücken. Mit ihrem Credo: ”Jede Frau ist einzigartig und wundervoll!” möchte sie Mütter, die ihr Wohlfühlgewicht erreichen wollen, motivieren und inspirieren.

Sie ist zweifache Mutter, Ernährungsexpertin, angehende Yogalehrerin sowie Pre- und postnatal-Coach.

Wir freuen uns sehr, dass wir Charis für unsere Budwig Produkte begeistern können und sie uns dabei unterstützt, mehr Menschen optimal für den Alltag zu stärken.

Mehr von Charis

Wie integrierst du gesunde Ernährung in deinen Alltag?

Eine besonders wichtige Voraussetzung ist die Erstellung eines Wochenplans. So halte ich für mich und meine Familie genau fest, was an welchem Tag gegessen wird. Ein Beispiel: Morgens und abends essen wir hauptsächlich kalt, mittags kochen wir warme Mahlzeiten. Um diese Struktur umzusetzen, hilft mir ein genauer Einkaufsplan. Ich gehe gezielt einkaufen und kaufe nur das, was ich wirklich verbrauchen will. So gehe ich nachhaltig mit den Nahrungs-Ressourcen um.

Für mich ist Heißhunger eine gefährliche Sache, die sich aber ganz einfach umgehen lässt. Für den Tag plane ich fünf bis sechs kleine Mahlzeiten ein, die mich sättigen und den Blutzuckerspiegel konstant oben halten.
Das kann zum Beispiel ein leckerer Smoothie oder eine Budwig Creme mit frischem Obst sein. Ich lasse das Hungergefühl nicht zu groß werden und esse zwischendurch Nüsse oder auch mal einen Energieriegel. Prävention ist hier die oberste Pflicht. Ich esse viel – aber gezielt und nährstoffreich. Leider haben sich unsere Essgewohnheiten im Alltag oft unbewusst platziert und wir achten nicht auf die Inhaltsstoffe. Viele Lebensmittel sind echte Kalorienfallen, zum Beispiel gezuckerte Säfte und sogenannte Light-Produkte. Und natürlich ist auch Naschen erlaubt. Ich genieße alles in Maßen, ohne nachher ein schlechtes Gewissen zu haben. Süßigkeiten sind von Zeit zu Zeit okay.
Bei einer gesunden Ernährung spielen Fette und Ballaststoffe eine besondere Rolle. Ich esse zum Beispiel gerne Kartoffeln und ich liebe Pasta! Wenn ich diese durch Vollkornspaghetti und Eiweißbrot ersetze, kann ich gesunde Gerichte ohne schlechte Kohlenhydrate zubereiten. So sorge ich für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und mein Blutzuckerspiegel dankt es mir.

Welche Rituale sind bei einer gesunden Ernährung besonders wichtig?

Ich versuche, immer frisch und selbst zu kochen. Dabei können auch die anderen in der Familie helfen. So begeistere ich meine Kinder für gesundes Essen und es ergeben sich gesellige Rituale, bei denen das Kochen umso mehr Spaß macht.
Ein Tagebuch kann dabei helfen, sich intensiv mit seinem Ernährungsverhalten, Vorlieben und den Inhaltsstoffen auseinandersetzen.

Es kann festgehalten werden, was an einem Tag gegessen wurde, wie viele Kalorien man am Tag zu sich genommen hat und zu welcher Tageszeit die geeigneten Mahlzeiten passen.
Dabei gibt es auch passende Apps, die dein Essen und die Menge an Kalorien, Fetten und Proteinen tracken. Allerdings ist hier Vorsicht geboten: Die vorgeschriebene Kalorienanzahl in den Apps kann nicht immer mit dem tatsächlichen Wert des Tagesbedarfs verglichen werden, es kann aber als eine Überprüfung des eigenen Essverhaltens dienen. Es gilt: Hungern ist kein Weg, um dauerhaft und gesund abzunehmen.

Du hast 2021 dein zweites Kind bekommen, wie haben sich deine Ansprüche an die Ernährung seit deiner Schwangerschaft und der Stillzeit geändert?

Während meiner Schwangerschaften haben sich meine Ansprüche jeweils stark geändert. Und es ist es oft gar nicht so einfach, für diese Ansprüche eine passende Lösung zu finden. In der Drogerie wimmelt es nur so von teuren Produkten. Es ist wichtig, sich zu informieren, was der Körper wirklich braucht. Primär lag mein Anspruch darin, meinen erhöhten Nährstoffbedarf zu decken. Alles, was du in der Schwangerschaft zu dir nimmst, geht über den Blutkreislauf direkt in das Blut des Babys über.Der Körper braucht eine erhöhte Zufuhr von Eisen, um die Blutbildung anzukurbeln. Ebenso sorgt Eisen dafür, dass die Fruchtblasenwand fester und stabiler wird. Weitere wichtige Nährstoffe sind Omega-3-Fettsäuren, B-Vitamine, Magnesium, Folsäure und Proteine. Magnesium verringert zum Beispiel die Gefahr von Blutungen und Muskelkrämpfen. Es geht vor allem darum, die eigenen Reserven aufzufüllen, gerade in der Stillzeit, wo das Neugeborene seine komplette Nahrung aus dir zieht.

Welche Rollen spielen dabei Omega-3-Fettsäuren und ausreichend Ballaststoffe genau?

Es gibt mehrere Studien, die belegen, wie wichtig Omega-3 für die Gehirnreife des Babys ist. Diese Fettsäuren sind essentiell für die Schwangerschaft, aber auch generell für das Wachstum. Und sie mindern das Risiko einer Fehlgeburt. Das Dr. Budwig Algenöl hilft mir dabei, meine Supplementierung anzupassen und mich mit genügend DHA, EPA und Vitamin D zu versorgen. Das ist auch der Grund für die besondere Bedeutung von Ballaststoffen: Sie bieten ein langes Sättigungsgefühl und unterstützen den Körper dabei, Kraftreserven aufzubauen. Gerade nach einer Geburt ist der Körper erstmal geschwächt und muss sich von den Wunden und Strapazen erholen. In der Stillzeit ist dann die Versorgung des Babys durch den eigenen Organismus oberste Priorität. Das kann den Körper ebenfalls belasten. Es geht nicht darum, schnell wieder seine alte Figur zurückzubekommen oder lästige Kilos loszuwerden. In der Ruhe liegt die Kraft – höre einfach auf dein Bauchgefühl. Jeder Mensch ist individuell und abhängig von Stellschrauben, die es zu versorgen gilt. Wenn die Ernährung mit der Ergänzung von gesunden Fetten und Ballaststoffen stimmt und du dich mit Bewegung fit hältst, kommt dein Wohlfühlgewicht garantiert schnell wieder zurück.

Welche Dr. Budwig Produkte unterstützen dich noch dabei, deinen Organismus täglich mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen?

Um mich mit ausreichend Ballaststoffen zu versorgen, bestreue ich gerne mein Quarkfrühstück oder meine Smoothies mit Dr. Budwig Linufit Honig. Dieser Leinsamen-Mix ist so crunchy und lecker! Ich mixe diesen gerne in mein Frühstück, weil sie mich lange satt halten und besonders verträglich für den Darm sind. Ein weiterer Effekt ist, dass die Budwig Leinsamen viel Wasser aufnehmen und somit den Darm besonders in Schwung bringen. Dabei gilt natürlich auch: Ausreichend Wasser trinken! Dabei hole ich mir auch gleich eine hohe Kalorienanzahl in mein Frühstück. Denn dies ist leider immer noch nicht allen klar: Eine hohe Kalorienanzahl ist bei einer gesunden Ernährung nichts Schlimmes! Viele Kalorien bedeuten auch eine hohe Anzahl von Proteinen, Fetten und Ballaststoffen. Es sind gute Kalorien, die der Körper braucht.

Ein weiterer Favorit ist das Dr. Budwig Olivenöl. Es ist geschmacklich super und dazu sehr polyphenolreich. Ebenso hat mich die Nährwertzusammensetzung überzeugt: Das native Olivenöl besitzt einen hohen Wert an guten, ungesättigten Fettsäuren, sowie sekundären Pflanzenstoffen, den Polyphenolen und Vitamin E. Die Polyphenole tragen dazu bei, die Blutfette vor oxidativem Stress zu schützen. Dazu ist das Öl besonders fruchtig, aber auch leicht scharf im Geschmack. Dies bezeugt die hohe Qualität - nämlich einen hohen Anteil an Ölsäure. Ich setze es gezielt in der kalten Küche ein und liebe es zu Salaten. Vor kurzem habe ich ein Gericht in Kombination mit Datteln, Machengo - einem spanischen Hartkäse - und Mandeln damit kreiert und es war ein voller Erfolg – meine Familie war zufrieden.

Welche Tipps und Tricks hast du für die Menschen, die langfristig ihre Ernährung umstellen wollen?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass kein extremer Druck aufgebaut wird. Gesunde Ernährung und Fitness brauchen Zeit und Arbeit, um sich im Alltag durchzusetzen. Das Gute ist: Nach wenigen Wochen erfolgt eine automatische Umstellung, so dass man ganz entspannt und ohne Stress seine Ziele erreichen kann. Denn der Fokus sollte darauf liegen, glücklich zu sein und sich wohlzufühlen. Zwang und Frust helfen nicht wirklich weiter.

Setze dir realistische Ziele, die du mit kleinen Schritten erreichst. Ein Ziel kann zum Beispiel sein, keinen Zucker mehr in den morgendlichen Kaffee zu geben, in der Mittagspause einen Spaziergang zu machen, mehr Gemüse in den Speiseplan zu integrieren und einfach keine Schokolade mehr zu kaufen. Gesunde Ernährung ist auch nicht mit höheren Kosten verbunden. Wenn du hochwertige Öle mit guten Nähr-und Inhaltsstoffen kaufst und sie täglich nutzt, haben du und deine Familie langfristig mehr davon. Denke nicht ständig über eine Diät nach oder hungere. Dann kommt der berüchtigte Heißhunger nur intensiver. Setze dich mit deinem Körper und mit deinem täglichen Bedarf auseinander. Was isst du am liebsten?

Integriere Sport und Yoga in deinen Alltag. Es muss auch nicht jeden Tag sein, aber schon 1-2 Einheiten in der Woche können dir helfen, dich besser und ausgeglichener zu fühlen. Tue etwas nur für dich! Ich möchte noch ganz deutlich unterstreichen: Jede Frau ist einzigartig. Höre auf deinen Körper, er sagt dir, was du brauchst!