• Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 20 Euro Bestellwert!
  • Bequemer Kauf auf Rechnung
  • Omega-3 stärkt die Herzgesundheit

    Alles Gute für Ihr Herz

Omega-3 stärkt die Herzgesundheit

Die positive Wirkung von Omega-3-Fettsäuren auf die Blutfettwerte, die Herzfunktion und das Herz-Kreislauf-System sind schon lange bekannt. Ein gutes Stressmanagement, Bewegung, Entspannung und ausreichend Schaf unterstützen den stärkenden Einfluss einer gesunden ausgewogenen Ernährung. Die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) tragen bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg zur Aufrechterhaltung einer normalen Herzfunktion bei.

Einfluss auf Körperfunktionen

Omega-3-Fettsäuren sind Bestandteile der Zellmembranen und werden zur Bildung unterschiedlicher Botenstoffe benötigt. Dadurch nehmen sie Einfluss auf verschiedene Körperfunktionen, auch im Herzen und in den Blutgefäßen. Ein hoher Anteil an Omega-3-Fettsäuren in den roten Blutkörperchen sorgt für elastische Zellmembranen und ermöglicht es den Blutzellen, sich stark zu verformen. So können sie leicht auch die kleinsten Gefäße durchfließen und sie mit nährendem Sauerstoff versorgen.

Außerdem unterstützen Omega-3-Fettsäuren den Körper dabei, die Spannung der Blutgefäße zu regulieren. Sie sorgen letztendlich dafür, dass die Blutgefäße elastischer werden und das Blut leichter hindurchfließen kann. Die Gerinnungsgefahr sinkt und bereits bestehende arteriosklerotische Veränderungen an den Gefäßwänden können stabilisiert werden.

Mit EPA und DHA Risiken verringern

Darüber hinaus stellt der Körper aus EPA und DHA entzündungshemmende Botenstoffe her. Beide Fettsäuren sind in der Lage, Entzündungsprozesse in den Gefäßen zu hemmen und aufzulösen.

Die positiven Effekte der Omega-3-Fettsäuren sind vielfältig. Studien bestätigen ihre Schutzwirkung auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit.

Omega-3-Fettsäuren können kardiovaskuläre Risikofaktoren wie folgt verringern:

  • Entzündungsprozesse hemmen und Entzündungen auflösen
  • den Blutdruck senken
  • die Blutgerinnung und damit die Thromboseneigung reduzieren
  • die Fließeigenschaften des Blutes verbessern

All diese Eigenschaften führen dazu, dass sich das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung minimieren kann.

Herzgesunde Ernährung

Neben Omega-3-Ölen wie Leinöl1 oder Algenöl2, tragen auch andere hochwertige Pflanzenöle aufgrund ihrer besonderen Fettsäuren und natürlichen Antioxidantien zur Herzgesundheit bei. Dazu zählt beispielsweise das polyphenolreiche Olivenöl nativ extra2, das Hanföl2 oder auch das steirische Kürbiskernöl2. Hinzukommen sollte noch reichlich Gemüse, Salat und Obst, um den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen zu versorgen. Diese sättigen langanhaltend und sorgen für eine gute Verdauung. 
Milchprodukte können, müssen aber kein Bestandteil der täglichen Ernährung sein. In der Budwig Ernährung spielen zudem pflanzliche Eiweißträger wie Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte oder unterschiedliche Nüsse und Saaten eine große Rolle. Achten Sie auf eine möglichst kochsalzarme Ernährung (höchstens vier bis sechs Gramm Kochsalz pro Tag). Meiden Sie Zucker, denn zucker- und stärkehaltige Lebensmittel beeinflussen Ihren Insulinspiegel negativ und können Heißhungerattacken auslösen.

Rezeptideen

Quellen:

1 Alpha-Linolensäure (ALA) trägt zum Erhalt des normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 2 g ALA ein.

2 Die Verwendung ungesättigter Fettsäuren anstelle gesättigter Fettsäuren in der Ernährung senkt nachweislich den Cholesterinspiegel im Blut. Ein hoher Cholesterinwert gehört zu den Risikofaktoren der koronaren Herzerkrankungen.