Trusted Shops
Hochdosiertes Algenöl

Warum eine tägliche Aufnahme der Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA so wichtig ist

Vor allem veränderte Ernährungsgewohnheiten und die Industrialisierung der Nahrungsmittelproduktion haben dazu geführt, dass bei vielen Menschen neben einem Mangel an Alpha-Linolensäure (ALA) insbesondere ein Mangel an den Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) besteht. Unser Körper benötigt sie unter anderem für Aufbau und Funktion der Zellmembranen, für Stoffwechsel- und Regenerationsprozesse sowie für die Regulierung von Entzündungsprozessen. Aber: Oft kann er diese Fettsäuren nur in geringem Maße selbst synthetisieren. Im Falle einer Erkrankung, bei dauerhaftem Stress oder auch ganz einfach nur aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses, kann sich der Bedarf an diesen gesunden Omega-3-Fettsäuren sogar noch erhöhen.

Einen erhöhten Bedarf allein durch die Ernährung zu decken, ist allerdings nicht immer ganz einfach: Denn insbesondere die beiden langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, die unter anderem maßgeblich zur Gesundheit und Funktionsfähigkeit des Herzens, des Gehirns und der Augen sowie zu einem normalen Blutfettspiegel beitragen, sind hauptsächlich in fettreichem Seefisch wie Lachs, Thunfisch, Makrele oder Hering enthalten. Diese Fische stehen bei vegetarisch und vegan lebenden Menschen gar nicht, und in den meisten anderen Haushalten nicht häufig genug auf dem Speiseplan, um eine gleichbleibend gute Versorgung mit EPA und DHA zu garantieren. Und in Anbetracht der zunehmenden Schadstoffbelastung der Ozeane ist ein allzu häufiger Konsum von Meeresfisch auch nicht ohne Einschränkungen empfehlenswert.

Veränderte Ernährungsgewohnheiten und die Industrialisierung der Nahrungsmittelproduktion führen zu einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren.
Mit zunehmendem Alter benötigt der Körper nicht nur mehr gesunde Omega-3 Fettsäuren – auch der Vitamin D-Bedarf erhöht sich.

Die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA sind hauptsächlich in fettreichem Seefisch wie Lachs, Thunfisch, Makrele oder Hering enthalten.
Auch wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, kann sich mit Hilfe des Dr. Budwig Omega-3 Algenöls mit ausreichend DHA + EPA versorgen.

Die vegane Alternative: Algenöl

Aber es gibt eine kraftvolle vegane Alternative: EPA und DHA aus der einzelligen Alge Schizochytrium sp. Diese Mikroalge ist in der Natur ihrerseits Nahrungsquelle für verschiedene andere Lebewesen. Das in einem aufwendigen Verfahren aus der Alge gewonnene Öl enthält ähnlich viele wertvolle langkettige Omega-3-Fettsäuren wie sonst nur Fischöl und gilt als idealer, veganer Lieferant für DHA und EPA.

Die für das Dr. Budwig Omega-3 Algenöl verwendeten Mikroalgen werden in einem geschlossenen, kontrollierten und damit gut geschützten System, frei von Umwelteinflüssen und unbelastet von Schadstoffen, kultiviert. So wird für die Produktion nicht in das empfindliche Ökosystem ihres ursprünglichen Lebensraumes eingegriffen. Mit diesem Herstellungsverfahren kann gleichzeitig höchste Reinheit und Qualität des Algenöls gewährleistet werden.

Kombiniert wird das Dr. Budwig Omega-3 Algenöl mit den wertvollen Vitaminen D3 und K2 aus pflanzlicher Quelle sowie mit besonders polyphenolreichem, extra nativem Olivenöl aus kontrolliert biologischem Anbau. Für den leckeren Geschmack des Algenöls sorgt ein Hauch von Bio-Orangenöl.


Ein Teelöffel Algenöl für den erhöhten Bedarf

Mit nur einem Teelöffel täglich pur zu einer Mahlzeit erhält der Körper mehr als 2 g Omega-3 (> 80 %) sowie 1000 IE Vitamin D3 – kombiniert mit Vitamin K2, damit das Vitamin D seine volle Wirkung entfalten kann. Eine tägliche Extraportion stärkender Vitalstoffe – besonders wichtig für Menschen, die sich in Lebenssituationen mit einem erhöhten Bedarf befinden.

Dank seiner hohen Qualität, seiner Frische und perfekt ergänzt durch fruchtiges Bio-Orangenöl, ist das Dr. Budwig Omega-3 Algenöl nicht nur harmonisch in Geruch und Geschmack, sondern auch besonders bekömmlich und gut verdaulich – unangenehmes Aufstoßen nach der Einnahme ist nicht zu befürchten.

Dosierung: einen Teelöffel Algenöl ins Essen geben
Die Mikroalge Schizochytrium sp. gilt als optimaler Lieferant für DHA + EPA. Das Dr. Budwig Omega-3 Algenöl ist zusätzlich angereichert mit Vitamin D.

Ein Teelöffel Algenöl für den erhöhten Bedarf
Nur ein Teelöffel täglich enthält mehr als 2 g Omega-3 und 1000 IE Vitamin D.

Hochdosiertes Dr. Budwig Omega-3 Algenöl: der Alleskönner für die Gesundheit

Die beiden langkettigen Omega-3 Fettsäuren EPA und DHA haben unter anderem eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Herzrhythmus, das Herz-Kreislaufsystem, die Sehfunktion und alle Krankheiten mit einem entzündlichen Hintergrund. Daher lassen sie sich zur unterstützenden Begleitung verschiedener Erkrankungen und Beschwerden einsetzen.

Vitamin D aus pflanzlichen Quellen ist genau genommen kein Vitamin, sondern eine Hormonvorstufe. Es sorgt unter anderem für ein starkes Immunsystem. Im Zusammenspiel mit dem ebenfalls im Dr. Budwig Omega-3 Algenöl enthaltenen Vitamin K wird die Kalzium-Aufnahme verbessert und die Knochendichte erhöht. Vitamin D kann der Körper nur in Verbindung mit Sonneneinstrahlung bilden und auch in Lebensmitteln kommt es nur begrenzt vor – am meisten findet man wiederum in fettreichem Seefisch. In den dunklen Wintermonaten verringert sich die körpereigene Bildung von Vitamin D. Mit zunehmendem Alter lässt zudem die Fähigkeit zur Vitamin-D-Bildung nach. Um einem Mangel vorzubeugen oder ihn auszugleichen, ist es deshalb ratsam, Vitamin D beispielsweise über Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen.


Die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA sowie Vitamin D: gemeinsam stark für ein gesundes Immunsystem

Zentrale Aspekte eines gut funktionierenden Immunsystems, wie etwa die Produktion bestimmter Abwehrzellen und Botenstoffe oder entzündliche Immunreaktionen, werden durch EPA, DHA und Vitamin D gesteuert. Eine gesunde Immunantwort ist wichtig, damit Entzündungsprozesse nicht chronisch verlaufen und der Entwicklung von Autoimmunerkrankungen entgegengewirkt wird.

DHA Docosahexaensäure*

  • anti-entzündliche Wirkung
  • bedeutend für Hirn und Auge
  • für eine mentale Stabilität

EPA Eicosapentaensäure*

  • anti-entzündliche Wirkung
  • unterstützt den gesunden Herzrhythmus
  • für einen gesunden Blutfluss und Blutdruck

Vitamin D**

  • wichtige Rolle bei der gesunden Zellteilung
  • für einen gesunden Knochen- und Muskelaufbau
  • positiver Effekt auf das Immunsystem
Leinsamen – Wie die goldenen Körner helfen können
DHA Docosahexaensäure
Leinsamen – Wie die goldenen Körner helfen können
EPA Eicosapentaensäure

* Täglich dürfen aus allen Quellen nicht mehr als 5 g DHA und EPA aufgenommen werden. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden. Achten Sie auf eine abwechslungsreiche Ernährung. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

* DHA und EPA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Zudem trägt DHA zum Erhalt der normalen Hirnfunktion und der Sehkraft bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg DHA u. EPA ein. Ab einer täglichen Aufnahme von 2 g DHA und EPA tragen diese zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutfettspiegels bei.

** Vitamin D und Vitamin K trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei. Vitamin D trägt zudem zur einer normalen Aufnahme und Verwendung von Calcium bei und sorgt für einen normalen Calciumspiegel im Blut. Außerdem hat es eine Funktion bei der Zellteilung.

Achtung: Sie haben JavaScript ausgeschaltet!
Schalten Sie JavaScript bitte an, damit Sie diese Website benutzen können.

Erfahren Sie hier, wie Sie JavaScript wieder einschaltet.

Ihr Browser ist veraltet und hat Sicherheitslücken!
Aus Sicherheitsgründen können mit Ihrem Browser bei uns NICHT einkaufen.

Erfahren Sie hier, was ein Browser ist und wie Sie diesen sicherer machen können.