Test-Sieger Trusted Shops

Essentielle Fettsäuren – Antenne zur Aufnahme der lebensnotwendigen Sonnenenergie

Lebensnotwendige Sonnenenergie

Licht ist die treibende Kraft

Dr. Johanna Budwig hat schon früh, zu Beginn der 1950er-Jahre, auf die ordnende Kraft des Sonnenlichts hingewiesen. Licht ist die Quelle allen Lebens und zur Aufrechterhaltung der großen Ordnung im menschlichen Lebensprozess erforderlich. (1)

Energieräuber und die Folgen

Wir nehmen das Licht über die Augen, die Haut und die Nahrung auf. Die zunehmende Industrialisierung der Nahrung und Sonnenschutz auf höchstem Niveau haben dazu beigetragen, dass der menschliche Organismus heutzutage immer weniger in der Lage ist, die lebenspendende Kraft der Sonne aufzunehmen und für energetische Prozesse zu nutzen. Es fehlen die essentiellen Fettsäuren im Körper und speziell in den Hautzellen, die Sonnenenergie wie Magnete anziehen, aufnehmen und speichern können.

Das Resultat dieser reduzierten (Ernährungs-)Lebensweise zeigt sich in einer steten Zunahme der unterschiedlichsten Zivilisationserkrankungen. Dr. Johanna Budwig erkannte diesen Zusammenhang schon Mitte des letzten Jahrhunderts. Die Wissenschaftlerin sah bei einer Vielzahl von Erkrankungen die Störung ursächlich im Fettstoffwechsel. Durch die Haltbarmachung der Lebensmittel werden in der Regel die natürlichen Strukturen verändert. Haltbarmachung und Hocherhitzung im Bereich der mehrfach ungesättigten Omega-3-Fette führt zu elektrisch neutralen Nahrungsfetten. Die beeindruckende Fähigkeit zur Energieaufnahme geht den Omega-3-Fettsäuren dadurch verloren. Viele moderne Veredlungsprozesse in der Lebensmittelherstellung gehen laut Dr. Johanna Budwig einher mit dem Verlust an Energie. Nahrungsmittelzusätze betrachtete sie stets als Energieräuber. Dr. Budwig war der festen Überzeugung, dass chronische Erkrankungen Energie-Mangelerkrankungen darstellen. Gerade im Bereich der Krebserkrankungen wird der Energiemangel der Zellen durch ungeordnete Wachstumsprozesse erkennbar. Um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und geordnete Wachstumsprozesse zu fördern, muss der menschliche Organismus wieder auf die Energieaufnahme der Sonne eingestimmt werden. (2)

Eine außergewöhnliche Erfindung: Die Eldi-Öle

Dr. Johanna Budwig hat im Gespräch mit Patienten im ersten Schritt eine naturbelassene lacto-vegetabile Ernährungsform mit hohem Anteil an Leinöl angeraten - die von ihr konzipierte Öl-Eiweiß-Kost. Hinzu kamen langsam gesteigerte Sonnenbäder, die sie unterstützend mit der äußeren Anwendung von Eldi-Öl foto-aktiv, begleitete. Für die Entwicklung der Eldi-Öle nutzte Dr. Johanna Budwig eigene quantenphysikalische Messungen, die sie in ihre Berechnungen einfließen ließ.

Der Begriff Eldi-Öle leitet sich von der Fähigkeit der Öle ab, Licht bestimmter Wellenlänge zu absorbieren. Dr. Johanna Budwig prägte so den Begriff: Elektronen-Differenzierungs-Öle, kurz Eldi-Öle. Die Eldi-Öle haben die Fähigkeit neben ihrer bereits vorhandenen hohen Elektronenladung, weitere Energie aus dem Sonnenlicht aufzunehmen, zu speichern und weiterzuleiten. (3)

Dr. Budwig Eldi-Öle sollten nicht als Sonnenschutzmittel im herkömmlichen Sinne verstanden werden. Sie blockieren die lebensnotwendige Energie der Sonnenstrahlung nicht, sondern unterstützen die Haut darin, diese in die elektronenreichen Verbindungen der Omega-3-Fettsäuren in der Haut, aufzunehmen und zu speichern. Bei Bedarf kann diese gespeicherte Energie dann sukzessive an die Zelle weitergeleitet werden. Voraussetzung dafür ist eine Omega-3-reiche und naturbelassene Ernährung. Sie unterstützt diese wichtigen Prozesse, denn wir benötigen zur geordneten Aufnahme und Weiterleitung der Sonnenenergie die essentiellen Fettsäuren in unseren Hautzellen.

Das Dr. Budwig Eldi-Öl unterstützt den Organismus darin, mehr Sonnen-Energie aufzunehmen als bei gewöhnlichen Sonnenbädern, ohne dabei Schaden zu nehmen. Gerade heutzutage ist es wichtig, dass wir bei allen Warnungen vor den schädlichen Auswirkungen der Sonneneinstrahlung auf gar keinen Fall vergessen, dass der Mensch als Lichtwesen, auf die gesunderhaltende, ordnende Kraft der Sonne angewiesen ist. Nichts desto trotz sind diese heilenden Sonnenbäder nicht zu verwechseln mit stundenlangem Sonnenbaden bei hoch sommerlichen Temperaturen.

Quellen:
(1) Dr. Johanna Budwig: Fotoelemente des Lebens,  Andreas Resch Verlag 1979 (2) Dr. Johanna Budwig: Kosmische Kräfte gegen Krebs, Hyperion-Verlag Freiburg 1966
(3) Dr. Johanna Budwig: Laserstrahlen gegen Krebs, Hyperion-Verlag Freiburg 1968

Nach einem Artikel von Diplom-Oekotrophologin Kornelia Paßiel, Dr. Johanna Budwig-Stiftung

Achtung: Sie haben JavaScript ausgeschaltet!
Schalten Sie JavaScript bitte an, damit Sie diese Website benutzen können.

Erfahren Sie hier, wie Sie JavaScript wieder einschaltet.

Ihr Browser ist veraltet und hat Sicherheitslücken!
Aus Sicherheitsgründen können mit Ihrem Browser bei uns NICHT einkaufen.

Erfahren Sie hier, was ein Browser ist und wie Sie diesen sicherer machen können.