Test-Sieger Trusted Shops

Cholesterin - Substanz mit zwei Gesichtern

Cholesterin

Cholesterin hat, wenn man den zahlreichen Meldungen Glauben schenken mag, einen äußerst schlechten Ruf. Steht diese Substanz doch im Verdacht Arteriosklerose zu verursachen, Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Unbestritten ist aber auch, dass Cholesterin ein wichtiger Bestandteil unserer Zellmembranen und die Grundsubstanz für die Bildung verschiedener Hormone, Gallensäuren und Vitamin D ist.
Damit unserem Körper stets genug Cholesterin zur Verfügung steht, werden etwa 90% des benötigten Cholesterins in der Leber hergestellt und dort auch gespeichert. Die übrigen 10% nehmen wir über tierische Nahrungsmittel auf. Pflanzliche Nahrungsmittel sind grundsätzlich cholesterinfrei.

Erhöhte Cholesterinwerte als Ergebnis einer Blutanalyse beim Arzt sollten grundsätzlich nicht isoliert, sondern immer im Zusammenhang mit anderen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie bauchbetontem Übergewicht, erhöhtem Blutdruck, Rauchen und Diabetes, gesehen werden. Außerdem sollte eine weitergehende Analyse erfolgen, bei der sowohl das HDL, LDL und auch die Triglyzeridwerte bestimmt werden. Während es durch LDL zu Ablagerungen an den Gefäßwänden kommen kann, soll das HDL eine schützende Wirkung gegen Arteriosklerose ausüben.

Allerdings bezweifeln Wissenschaftler mittlerweile die ausdrücklich positive Wirkung eines hohen HDL-Spiegels im Blut. Laut neuester Studien wird seine Bedeutung für die Gesundheit als eher neutral eingestuft. Vielmehr scheint es einen indirekten Zusammenhang zu geben. Eine gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung lassen den HDL-Spiegel im Blut ansteigen. Es scheint eher der gesunde Lebensstil als der hohe HDL-Wert zu sein, der sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Lebensstil statt Medizin

Patienten mit einem entgleisten Fettstoffwechsel haben eine gute Chance, ihre Werte wieder zu normalisieren. Sie sollten ihren Lebensstil einer kritischen Prüfung unterziehen und sich langfristig mehr bewegen und ausgewogener ernähren.

Eine gesunde Ernährung im Sinne einer laktovegetabilen Kost mit viel frischem Gemüse und Obst und reichlich Leinöl, wie die Öl-Eiweiß-Kost nach Dr. Budwig, ist nicht nur lecker sondern birgt viele Vorteile.

Obst und Gemüse punkten mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen, die der Körper dringend braucht, damit sämtliche Stoffwechselvorgänge, wie zum Beispiel der Fettstoffwechsel, optimal funktionieren. Außerdem enthalten Obst und Gemüse viele Ballaststoffe, die überschüssiges Cholesterin binden und zur Ausscheidung bringen können. Grundsätzlich sollte der Verzehr von Ballaststoffen auf ca. 35 g täglich erhöht werden. Hierfür eignen sich die beta-glucan-haltige Haferkleie und Leinsamen hervorragend.

Der regelmäßige Verzehr hochwertiger Pflanzenöle, wie zum Beispiel Leinöl trägt nachweislich zur Regulierung des Fettstoffwechsels bei. Denn die über das Leinöl aufgenommenen mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren haben eine sanft lipidsenkende Wirkung. Der Körper braucht die guten Fette außerdem als Baustein für die Zellmembran und für die Kommunikation der Zellen untereinander, für einen aktiven Stoffwechsel, ein starkes Immunsystem und ein gesundes Herz-Kreislauf-System.

Gleichzeitig sollte die Aufnahme von schnell verfügbaren Kohlenhydraten (Zucker und Weißmehl) reduziert werden, um einen kohlenhydratbedingten Anstieg des Cholesterinspiegels zu unterbinden. Besonders bei erhöhten Triglyzeridwerten ist der Konsum von Alkohol strikt zu meiden.

Aber nicht nur diätetische Faktoren beeinflussen unseren Fettstoffwechsel. Auch Stress lässt den Cholesterinspiegel entgleisen. Dr. Johanna Budwig hat immer wieder auf den richtigen Umgang mit Stress und die Wichtigkeit eines gesunden psychosozialen Umfeldes hingewiesen. Außerdem sind regelmäßige sportliche Betätigung und die Reduktion von Übergewicht zwei weitere wirksame Methoden, dem entgleisten Fettstoffwechsel zu Leibe zu rücken.

Achtung: Sie haben JavaScript ausgeschaltet!
Schalten Sie JavaScript bitte an, damit Sie diese Website benutzen können.

Erfahren Sie hier, wie Sie JavaScript wieder einschaltet.

Ihr Browser ist veraltet und hat Sicherheitslücken!
Aus Sicherheitsgründen können mit Ihrem Browser bei uns NICHT einkaufen.

Erfahren Sie hier, was ein Browser ist und wie Sie diesen sicherer machen können.